Blog

Rezension zu „Mein Mann, seine Frauen und ich“ von Hera Lind

Hallo ihr liebe,

heute gibt es die Rezension zu „Mein Mann, seine Frauen und ich“. Das Buch habe ich als Rezesionsexemplar vom Bloggerportal zugeschickt bekommen, ich danke an das Verlag DIANA.

Inhalt: Nach ihrer Scheidung genießt Nadia Schäfer die Unabhängigkeit. So lernt sie Karim kennen, einen gläubigen und gebildeten Moslem. Sie lässt sich auf ihn ein, heiratet ihn sogar, weil der Islam Liebe ohne Trauschein verbietet. Dass Karim bereits Frau und Kinder hat und die Ehe fortbesteht, nimmt sie in Kauf, denn er trägt Nadia auf Händen. Sie ziehen in den Oman, wo Nadia nur tief verschleiert aus dem Haus gehen darf. Sie tut es für Karim-ein fürsorglicher Ehemann, der sich auch noch um seine erste Frau kümmert. Bis er eines Tages Ehefrau Nummer drei mit nach Hause bringt…

Ich fand das Buch sehr unterhaltsam und zügelnd, doch an manchen stellen hat mich die Protagonistin namens Nadia Schäfer leider ein bisschen enttäuscht… Alles in einem war das Buch sehr Interessant.

Fazit: Ich empfehle das Buch jedem weiter der wahre Geschichten Lesen liebt.

Bewertung: Ich gebe das Buch 4,5 / 5 Sterne :-))